Honorar

Ein Rechtsanwalt kostet Geld, wenn er/sie Leistungen für Mandanten erbringt. Dabei ist es egal, ob es sich um die Verteidigung vor Gericht, das Erstellen von Dokumenten oder einfach nur um Beratung handelt.

Auf dieser Seite erfahren Sie daher, welche Kosten die Rechtsanwaltskanzlei Bisset bei ihrer Tätigkeit für Sie verrechnet.

Grundsätzlich basiert das Honorar auf der Honorarvereinbarung, die auf Basis unserer AGB zwischen dem Mandanten in der Rechtsanwaltskanzlei abgeschlossen wird. Es gibt mehrere Möglichkeiten der Honorarvereinbarung: Abrechnung nach Stundensätzen, Vereinbarung eines Pauschalhonorars, Inanspruchnahme eines Beratungspakets oder Abrechnung nach dem Rechtsanwaltstarif.

WICHTIG: Es wird keine kostenlose Erstberatung angeboten. Sie können jedoch das kostengünstige Beratungspaket “Erstberatung” in Anspruch nehmen.

Stundensatz

Bei Leistungen nach Stundensatz wird das Honorar nach tatsächlichem Zeitaufwand abgerechnet. Die Leistungen beinhalten alle Tätigkeiten, die für Sie und in Zusammenhang mit Ihrem Akt durchgeführt werden. Die Verrechnung erfolgt in Intervallen von 10 Minuten, das bedeutet, bei einem Aufwand von zB 12 Minuten werden 20 Minuten verrechnet.

Bei neuen Mandanten wird in der Regel ein Kostenvorschuss verlangt. Erst wenn dieser bezahlt wurde, wird mit der Tätigkeit für den/die Mandant/in begonnen.

 

Pauschalangebot

In einigen Fällen ist es möglich, eine Pauschale für unsere Leistungen anzubieten. Dies würde im konkreten Fall vereinbart werden. Für Gerichtsverfahren kann keine Pauschale vereinbart werden, da hier der Aufwand nicht abgeschätzt werden kann.

 

Beratungspakete

  • Erstberatung
  • Webseiten-Stresstest
  • Webshop-AGB
  • Schulungen
  • Beratungspauschalen für Unternehmen

Details zu den Beratungspaketen finden Sie HIER.

 

Beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Rechtsanwaltskanzlei Bisset unter AGB.

Juristische Lösungen. Und mehr.

Lassen Sie uns zusammenarbeiten!

Telefon